Der heilige Antonius von Padua San Antonio de Padua San Luis Gonzaga / Santo Luigi Gonzaga

back

Diego de Borgraf

Der heilige Aloisius von Gonzaga / San Luis Gonzaga / Santo Luigi Gonzaga und Der heilige Antonius von Padua / San Antonio de Padua con el Niño
Ein Jesuit und ein Franziskaner
Diego de Borgraf
Öl auf Kupfer / pintura sobre láminas de cobre

3 Heilige auf 2 Bildern!

Diese 2 Bilder Öl auf Kupfer (32 X 22 cm) zeigen einen Pater, den heiligen "Der heilige Aloisius von Gonzaga / San Luis Gonzaga" und "Der heilige Antonius von Padua / San Antonio de Padua con el Niño"!
Wahrscheinlich weltweit die beste und schönste Darstellung des heiligen Aloisius von Gonzaga / San Luis Gonzaga und San Antonio de Padua con el Niño!

Diese zwei Tafelbilder wurden so perfekt gemalt, dass man die Bilder immer wieder ansehen muss.
Das Werk eines Meisters!

Der heilige Aloisius von Gonzaga / San Luis Gonzaga: ( Luigi Gonzaga)
geboren 1568 - + 1559, aus der Lombardei / Region Mantua / Castiglione delle Stiviere - heilig gesprochen vom Papst Paul V. im Jahr 1605.
Siehe WIKI-IT: http://it.wikipedia.org/wiki/Luigi_Gonzaga
Dieser Pater starb jung, deswegen immer Bilder von ihm auf denen er sehr jung und unschuldig aussieht!
Der heilige Aloisius von Gonzaga / San Luis Gonzaga ist der Patron für die Jugend / Jugendliche, und zuständig im katholischen Glauben für verlorene Sachen die sehr wertvoll sind - wenn man dafür Reichtum / Geld und Ehre aufgibt!?
Das berühmteste Bild vom heiligen Aloisius von Gonzaga / San Luis Gonzaga stammt von Goya!
(siehe Wiki - http://es.wikipedia.org/wiki/Luis_Gonzaga - Darstellung des Paters mit Krone Totenkopf, weiße Blume.
Goya stellt San Luis Gonzaga mit dem allbekannten Gesicht dar.

Die zwei hier gezeigten Bilder von Der heilige Aloisius von Gonzaga / San Luis Gonzaga und Der heilige Antonius von Padua / San Antonio de Padua con el Niño sind die linke und die rechte Hälfte eines drei teiligen Tafelbildes aus Kupfer, wahrscheinlich aus der 2. Hälfte des
17. Jahrhundert aus Mexiko - mexikanischer Kolonialstil.

Beide Bilder auf Öl wurden nur gescannt, NICHT mit Bildbearbeitungsprogrammen verändert!

rosenkranz totenkopf
pater kind

Links Der heilige Aloisius von Gonzaga / Luis Conzaga (der Jesuit) und rechts Der heilige Antonius von Padua / San Antonio de Padua con el Niño ( der Franziskaner) - beide Heiligen sind jedoch mit dem Gesicht des Bischofs Juan Palafox dargestellt!

Der Heilige San Antonio de Padua ist Schutzpatron der Städte Padua, Lissabon, Paderborn und Hildesheim sowie der Berufe Bäcker, Schweinehirten, Bergleute und Sozialarbeiter. Er wird bei Unfruchtbarkeit, Fieber, Pest, Schiffbruch, Kriegsnöten und Viehkrankheiten als auch für das Wiederauffinden verlorener Gegenstände (daher der Scherzname Schlampertoni) angerufen. Auch soll er bei der Partnersuche helfen, wozu z.B. Single-Wallfahrten nach Padua angeboten werden

Die 2 Ölbilder auf Kupfer haben genau die Maße:
32 cm mal 22 cm - ohne Rahmen!
Die Schnittflächen der 2 Kupferplatten sind nicht gerade geschnitten! Sie unterscheiden sich in der Größe um 2 Millimeter! Auf der R ückseite sind Druckstellen erkennbar - wahrscheinlich von einem Rahmen!

siehe drei teiliges "retablo" auf spanisch:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dieric_Bouts_003.jp

Der heilige Aloisius von Gonzaga / San Luis Gonzaga wurde immer mit Totenkopf, Geißel, weißen Blumen, und manchmal zusätzlich mit Krone dargestellt und gemalt:
siehe:
http://www.corazones.org/santos/luis_gonzaga.htm

http://novipostnoticias.blogspot.co.at/2009/06/san-luis-gonzaga.html

http://www.cpalsj.org/wp-content/uploads/2013/06/Sao-Luis-Gonzaga.jpg

Und auch auf alten Briefmarken wird San Luis Gonzaga mit Totenkopf, Geißel dargestellt:
http://estampasantiguas.blogspot.co.at/2011/11/san-luis-gonzaga.html

Die zwei folgenden Bilder, Öl auf Kupfer (32 X 22 cm) zeigen den jungen und heiligen Aloisius von Gonzaga / San Luis Gonzaga und den heilige Antonius von Padua / San Antonio de Padua :

pater kind rosenkranz ausschnitt

Das Medaillon das am Rosenkranz befestigt ist, sieht aus wie ein Fleck - mit freiem Auge kaum erkennbar was dort steht. Allerdings wenn man das Medaillon vergrößert, sieht man genau die Inschrift "IHS"! So fein und genau können nur wenige Maler malen!


Kupferplatten Rückseite Druckstellen

Zum vergrößern ins Bild klicken

rosenkranz totenkopf

pater kind

Am rechten Bild erkennt man deutlich die rötliche Färbung der Schnittverzierung des Buches!

Ohne Zweifel gehören die zwei Bilder zusammen! 2 Tafelbilder auf Kupfer - der linke Flügel und der Rechte Flügel eines drei teiligen Tafelbildes - wahrscheinlich ein Privataltar eines Adeligen!

Sehr fein gearbeitet, charakteristisches blau, schwarze Kutte des Paters, links hält der Pater eine Geißel in der linken Hand (blutverschmiert), in der rechten Hand ein Kruzifix, und ein weißes Tuch, im Hintergrund ein Totenkopf, in dessen Kieferknochen steckt eine weiße Blume! Neben dem Totenkopf eine Krone, vom Totenkopf abwärts rieselt ein Rosenkranz.

Derselbe Pater am rechten Bild, diesmal mit einem Kind im Arm (das Jesuskind) dasselbe Lächeln des Paters, statt Krone und Totenkopf steht nun ein Buch (wahrscheinlich Bibel) auf dem ebenfalls blauen Tisch! Dieselbe weiße Blume hält nun das Kind in der Hand! Der Rosenkranz ist sehr fein detailliert gemalt worden, am Ende des Rosenkranzes hangt ein Medaillon mit der erkennbaren Inschrift IHS. - die typische Darstellung von San Antonio de Padua

Das Bild könnte auch in Mexiko gemalt worden sein, denn Bischof Juan Palafox war auch in Mexico - zusammen mit dem Maler Pedro Garcia Ferrer! Juan Palafox war Bischof von Puebla de Zaragoza (Mexico) von 1639 bis 1649
siehe Pedro garcia ferrer im WIKI:
http://es.wikipedia.org/wiki/Pedro_Garc%C3%ADa_Ferrer
Dadurch entstammen die Vorlagen für andere Maler vom Gesicht des jungen Bischof Palafox meistens von Pedro Garcia Ferrer!

Jedoch im Gefolge von Juan Palafox war auch der Maler Diego de Borgraf ( 1618-1686 geboren in Belgien)
Diego de Borgraf war bekannt für die feinen Details!
Und er malte vor allem Portraits von Heiligen, und einer seiner Merkmale waren der Totenkopf, weiße Blumen, Geißel, und das heilige Buch (Schnittverzierung sehr oft rot!)!
Allerdings gab Diego de Borgraf den Heiligen ein eigenes Gesicht - man erkannte zwar den Heiligen, die Gesichtszüge entstammen der Fantasie von Diego de Borgraf.
Wahrscheinlich nahm er Gesichter aus seiner persönlichen Umgebung!

Und Diego de Borgraf war bekannt dafür, dass er "retablos" herstellte!
"retablo" - Altaraufsatz, Altarbild,
retro tabula ("tras el altar") = "hinter dem Altar"

.... auch Tafelbilder genannt - siehe: http://www.kunstwissen.de/fach/f-kuns/b_mit/9.htm
Auszug:
.......... Erst als diese Einheit im späten Mittelalter aufgegeben wurde, als nämlich der einzelne Gläubige nach einem unmittelbaren Gegenüber für seine privaten Andachtsübungen verlangte, entwickelten sich die freistehende Plastik und das Tafelbild, die somit um 1400 auch Eingang in die Privathäuser fanden. Zur Holztafel traten später Leinwand und Kupferplatten als Bildträger.

Eines der berühmtesten Altarbilder von Diego de Borgraf findet man im Templo de la Santísima Trinidad :
http://es.wikipedia.org/wiki/Templo_de_la_Sant%C3%ADsima_Trinidad_(Puebla)
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Altar_de_la_Sant%C3%ADsima_Trinidad.JPG
Man beachte das Gemälde links vom Altar - bestehend aus 4 Darstellungen!
Die Darstellung links oben des linken Gemäldes zeigt einen Pater in schwarzer Kutte, der über einem blauen Tisch schwebt! - Derselbe blaue Tisch und derselbe schwarzgekleidete Pater - gemalt von Diego de Borgraf!




Kupferplatten Rückseite Druckstellen

medaillon krone

Kupferplatten Rückseite Druckstellen

Die fantastischen Details an diesen zwei Bildern :
Die Medaillons des Rosenkranzes:
Auf dem ersten Bild werden die Buchstaben "IHS" dargestellt, aber am zweiten Bild wird die Position des Medaillons verändert dargestellt, - wieder die Buchstaben "IHS" das kleine Kräuzchen das am einen Bild vor dem Medaillon befestigt ist , sieht man nur als Linie, da dieses Kreuzchen mit dem Medaillon nun in einer anderen Position hängt und dadurch einen Schatten des Medaillons erzeugt!
Solche Kleinigkeiten nennt man Details!
Die Verzierung der Krone:
oberflächlich gesehen sind das einfach Verzierungen, wenn man jedoch genauer Hinsieht, dann erkennt man, das sind 3 Perlen und zwei rechteckige Verzierungen - die rechteckigen Verzierung wirken fast aztekisch.
Die Portraits:
Die Bilder zeigen ja eine Person, ein Gesicht eines Paters. Aber es ist sehr schwierig, auf einem Bild die rechte Hälfte eines Gesichtes zu malen und dann auf einem zweiten Bild von der selben Person die linke Gesichtshälfte darzustellen!
Und das in eine Zeit in der es keine Kopierer oder Fotos als Vorlagen gab!
Ein Gesicht, das dem jungen Bischof Juan Palafox sehr ähnlich ist:

Die Heiligsprechung von Juan Palafox:
http://beatopalafox.osma-soria.org/pdf/bio_palafox.pdf
So sah Bischof Juan Palafox ohne Bart aus, der "Chef" von Diego de Borgraf - dieses Bild wurde von Francisco Bayeu im 18. Jahrhundert gemalt - mit Vorlagen von dem Maler Pedro Garcia Ferrer - der ja auch einer der Maler von dem Bischof Juan Palafox war.

Man muss sich jedoch vorstellen, dass dieses Bild wahrscheinlich aus einer Zeit kommt, in der es keinen Scanner oder Fotoapparat gab! Und trotzdem malte der Maler so präzise, dass die Feinheiten mit den heutigen Mitteln immer noch sichtbar werden!
Diese Bilder ist zwar nicht signiert, aber mit diesen Feinheiten setzt der Maler dieser Bilder seine Signatur!

Eine der "Signaturen" von Diego de Borgraf war es, die Schnittverzierung der Bibel, also Die Schnittkanten des Buchblockes, rötlich darzustellen!

Diego de Borgraf malte sehr viele Heilige (spanisch "san" = heilige)
Hier sind viele seiner Werke abgebildet:
http://www.flickr.com/photos/tachidin/sets/72157624228609514/detail/?page=152
San Apolo de Bawit Abab
San Arsenio,
Sn. Ciriaco,
San Disibodo
San Epifanio (rote Schnittverzierung)
San Eutimio,
San Fulgencio
San Heleno,

Eines der berühmtesten Gemälde von Diego Borgraf:

Der heilige Antonius von Padua / San Antonio de Padua:
http://www.bbva.com/BBVA/soumaya/obra_035.htm
Man sieht dasselbe Kind, dieselbe Blume und im Hintergrund dasselbe charakteristische Blau, und vor allem die Schnittverzierung des Buches rot bemalt!
Und Diego de Borgraf gab dem San Antonio de Padua ein bisschen ein anderes Gesicht - freundlicheres Gesicht als bei anderen bekannten Malern !

Diese Gemälde, gemalt mit Öl auf Kupfer - je 32 X 22 cm - zeigen gewisse charakteristische Merkmale eines Malers:

Der heilige Antonius von Padua / San Antonio de Padua con el Niño
1. Merkmal: die weiße Blume, Das Buch mit rot bemalter Schnittverzierung, blau im Hintergrund und ein "neues" Gesicht für den Heiligen, das Jesuskind im Arm
siehe Gemälde von Diego de Borgraf:
http://arthistoryreference.com/cgi-bin/hd.exe?art2=b52310

2. Merkmal:
der Totenkopf, die Geißel, die Bibel
Gemälde von Diego de Borgraf: San Francisco de Asís
https://www.flickr.com/photos/tachidin/5858382854
Auch bei diesem Bild sieht man das charakteristische Blau im Hintergrund , einen Totenkopf und das Buch und eine Geißel!

ÉXTASIS DE SAN FRANCISCO DE ASÍS NÚMERO I.
http://fermiaja.com/images/gallery/borgraf/DDB-008.jpg

(Totenkopf, Bibel (Schnittverzierung rot), Kreuz und die Darstellung eines Heiligen)
neuer link: http://www.invaluable.com/auction-lot/diego-de-borgraf.-extasis-de-san-francisco-de-asi-73-c-3ee0742780

http://fermiaja.com/images/gallery/borgraf/DDB-005.jpg
(auch Totenkopf und Bibel, Name eines Heiligen)

San Francisco Javier
Der Name des Bildes ist: " Tránsito de San Francisco Javier"
von Diego de Borgraf

http://www.museobello.org/pintura.php (Unterlink "Colección de Pintura")
(Museum in Mexiko - auch dieses Bild zeigt einen Heiligen, das heilige Buch (Schnittverzierung rot bemalt) und eine Geißel )

La Magdalena penitente, Museo Soumaya - Diego de Borgraf,
http://artecolonial.files.wordpress.com/2011/04/diego-de-borgraf-2.jpg
http://www.flickr.com/photos/tachidin/4965335640/
(die reuevolle Magdalena - dargestellt mit Totenkopf und Buch (Schnittverzierung des Buches rötlich - lila), charakteristisches blau, Geißel, gemalt von Diego de Borgraf!)

3. Merkmal:
das wäre dann wohl die frappierende Ähnlichkeit des dargestellten Paters mit dem jungen Bischof Juan Palafox !

PalafoxPalafox Juan

Juan de Palafox war ein Förderer der Kunst! Allerdings mochte er es nicht so besonders, dass Portraits von ihm gemalt wurden. Diego de Borgraf war einer der wenigen, der Portraits vom Bischo Juan de Palafox malen durfte!
Die meisten Portraits die existieren sind von Diego de Borgraf !
siehe Beitrag auf spanisch:
http://www.oem.com.mx/elsoldepuebla/notas/n1332703.htm
Una de las pinturas que más impacta es el retrato de Juan de Palafox, de Diego de Borgraf, realizado en 1643, el cual se encuentra en resguardo en la Basílica de la Catedral de Puebla, y que sirvió de modelo para muchos cuadros que se realizaron en Puebla durante los siglos XVII y XVIII.

Alle oben gezeigten Bilder von Diego de Borgraf stammen aus der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts in Mexiko!

Diego de Borgraf hat nachweislich 12 Heilige gemalt darunter 5 Heilige mit Totenkopf, oder Geißel und Bibel , weiße Blumen , auf vier dieser Heiligenbilder wird die Schnittverzierung des Buches rot dargestellt!

Diego de Borgraf war ein belgischer Künstler


Kupferplatten Rückseite Druckstellen

ÖL auf Kupfer (32 cm X 22 cm)

pater kupfer

Meinungen, Kommentare - bitte ein Mail schreiben!!

Preisvergleiche von Öl auf Kupfer:

ACHTUNG: diese Fotos unterliegen dem Urheberrecht von Winfried Michael Zehm! Jede Kopie, Verbreitung, und Nutzung dieser Bilder / Fotos in jediglicher Form ist verboten, und wird gerichtlich verfolgt!
Fotos und Original Bilder auf Kupferplatten sind Eigentum von W.M. Zehm!

NOTA: estas fotos son derechos de autor Winfried Michael Zehm! Queda prohibida toda copia, distribución y uso de estas imágenes / fotos en cualquier forma serán procesados​​!
¿Son las fotos y las imágenes originales en placas de cobre propiedad de W.M Zehm!
NOTE: these photos are copyright Winfried Michael Zehm! Any copying, distribution, and use of these images / photos in any form is prohibited and will be prosecuted!
Are photos and original images on copper plates Property of W.M Zehm!
NOTA: queste foto sono copyright Winfried Michael Zehm! Qualsiasi copia, la distribuzione e l'uso di queste immagini / foto in qualsiasi forma è vietata e sarà perseguita!
Sono le foto e le immagini originali su lastre di rame di proprietà di W.M Zehm!

 

altes Spielzeug / vintage toys from Germany / giocattoli d ´epoca / vintage toys
Sammler Treffpunkt

vintage toys

Immobilien Blog / property Blog

Immobilien Recht international, Immobilien Präsentation, Möglichkeit das Portal als Anzeigenmarkt zu benützen

http://www.investment-portal.net/immoblog/

Immobilien blog

www.wipi.at/immoblog