Aug 032016
 

semiárido brasileiro – Trockenheit in Brasilien – ein Land trocknet aus

semiárido brasileiro ist ein Ausdruck des brasilianischen portugiesisch, ein Wort oder Wortzusammensetzung die man eigentlich nicht so richtig ins Deutsche übersetzen kann!

árido” bedeutet soviel wie trocken, wenig Feuchtigkeit, Synonyme des Wortes “árido” findet man hier:
http://www.dicionarioinformal.com.br/sinonimos/árido/

semi….” bedeutet eigentlich soviel wie “halb” oder auch “fast soviel”, “semifinale” = Halbfinale!

Allerdings sind die Brasilianer sehr erfinderisch mit der brasilianischen Sprache – ein “Semi Leito” ist z.B. ein Bus, der so bequeme ausziehbare Sitze hat , sodass diese Sitze auch zum Schlafen geeignet sind – also nicht ein “halber” Bus!!!

Ein “Semi Leito” ist sozusagen etwas positives in der Ausdrucksweise, es macht einen gewöhnlichen Bus zu einen Schlaf-Bus…!
Das Eigenschaftswort “semi” kann also etwas Positives anzeigen allerdings auch ein bißchen herabsetzend wirken!

Und was ist dann ein semiárido brasileiro” ?
semiárido” wörtlich übersetzt bedeutet soviel wie “halbtrocken” – also nicht totale Wüste, sondern eine Gegend wo es eben nicht sehr viel regnet! (Hat also nichts mit dem Alkohol Konsum der dort lebenden Brasilianer zu tun!)

Nun, das sind nicht zweitklassige BrasilianerInnen, sondern BrasilianerInnen , die in einem Gebiet leben, wo große Trockenheit herrscht, bzw. Die Regenzeit schwach ist oder total ausfällt!

Das Gebiet des “semiárido brasileiro” misst 982.566 Km², mit einer Niederschlagsmenge die weniger als 1000 mm beträgt, in manchen Gebieten nur 300 mm pro Jahr!

Diese Gebiete sind gewachsen in den letzten Jahren, und die Regierung hat neue Begrenzungen = Delimitação veröffentlicht:
Link zur Seite der Regierung – Ministério da
Integração Nacional (= Ministerium für nationale Integration)
http://www.mi.gov.br/c/document_library/get_file?uuid=0aa2b9b5-aa4d-4b55-a6e1-82faf0762763&groupId=24915


Die Halb-Trockenebiete umfassen die Bundesstaaten:
Ceara, Rio Grande do Norte, Paraiba, Piaui, Pernambuco, Alagoas, Sergipe, Bahia, und der nördliche Teil von Minas Gerais!

Ca. 1.135 municipios (Landkreise, Bezirke) , d.h. 20 % aller brasilianische Bezirke befinden sich in Gebieten , die man als “Halb-Trockengebiete bezeichnet! Jedoch, die Bevölkerungszahle dieser Menschen macht nur 11,84 % der Gesamtbevölkerung von Brasilien aus!

Der nördliche Bundesstaat Maranhão wird nicht zu den Gebieten “semiárido” = halbtrocken dazugezählt, da dieser Bundessaat zu 86,48% Wüste ist – also komplett trocken – verwüstet!

Die Trockenheit, die jedes Jahrzehnt größer wird, ist zum größten Teil Hausgemacht! Unkontrollierte bzw. illegale Abholzung verursachte einen großen Teil dieses Desasters, Aufforstung fehlt einfach !
Kein Wald – kein Regen – !!!
Die meisten dieser Gebiete waren früher – also noch vor Hundert bis 150 Jahren Dschungelgebiete!

Zum Teil aber ist es auch ein soziales Problem, denn diese Gebiete werden von einigen wenigen Leuten kontrolliert, vergleichsweise wie die Fürstentümer im Mittelalter – Großgrundbesitzer und Groß-Agararfirmen stecken meistens dahinter – Motiv: Geldgier!

Siehe auch Beitrag: Waldinvestment in Brasilien / Holzinvestment in Brasilien
http://wipi.at/immoblog/waldinvestment-brasilien

(die Gesetze auf dem Papier sind gut, und auch vorhanden , besser wie in Europa, allerdings mit der Durchführung der Gesetze scheitert man meistens an dem altbekannten Problem der Korruption – die “Donos da fazendas = Großfarmer , auch genannt latifundiáriolatifundio = Großgrundbesitz – Tausende Hektar ….” herrschen wie die Fürsten oder Sultane aus Nordafrika – woher die meisten auch abstammen!)

Beiträge auf brasilianisch findet man über die “semiáridos” unter:

ASA = Articulação Semiárido Brasileiro = Genossenschaft / Bund für BrasilianerInnen die in Halbtrockengebieten leben
http://www.asabrasil.org.br/semiarido

http://www.irpaa.org/
IRPAA – Instituto Regional da Pequena Agropecuária Apropriada – = Institut für regionale Kleinbauern in Brasilien
(download Dokument:
http://www.irpaa.org/publicacoes/artigos/odomaria-cultura-subjetividade-irpaa.doc )

WIKI Portugal:
https://pt.wikipedia.org/wiki/Semi%C3%A1rido_brasileiro

Der gesamte Norden und Nordosten – also Trockengebiete, Halbtrockengebiete werden unter stützt mittels eines Fonds – gesetzlich festgelegt im Gesetz LEI Nº 7.827, DE 27 DE SETEMBRO DE 1989:
http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/leis/L7827compilado.htm

SUDENE – Superintendência do Desenvolvimento do Nordeste
siehe: LEI COMPLEMENTAR Nº 125, DE 3 DE JANEIRO DE 2007
http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/leis/LCP/Lcp125.htm#art18

Insa – Instituto Nacional do Semiárido = nationales Institut für Halb-Trockengebiete
http://www.insa.gov.br/

População total residente por cor ou raça = Bevölkerung ständig lebend in Gebieten “semiárido” – Aufteilung nach Hautfarbe oder Rasse:
Artikel und Statistik Zahlen vom Instituto Nacional do Semiárido – INSA – welches vom Ministerium für Wissenschaft – Ministério da Ciência, Tecnologia, Inovações e Comunicações betrieben wird:

http://www.insa.gov.br/censosab/index.php?option=com_content&view=article&id=100&Itemid=99

Folgende Statistik handelt über SEMI-ÁRIDO BRASILEIRO – was soviel beeutet wie: Brasilianer die vor allem in Gebieten mit wenig Niederschlag / wenig Regen leben wie Norden und Nordosten – ca. 50 % aller Brasilianer leben dort!

Gemäß dieses Artikel deklarieren sich die BrasilianerInnen in diesen Gebieten zu:

59,60% als „parda“ = hellbraun, dunkelweiß, – man könnte sagen arabisch / semitisch weiß (8 Millionen BrasilianerInnen stammen von eingewanderten Libanesen ab, und Millionen BrasilianerInnen von sephardischen Juden – siehe Beitrag im Spanien Blog : http://wipi.at/immoblog/edicto-de-granada )

nur mehr 31,75% deklarieren sich im Norden / Nordosten als „branca “ = Weiße

7,15% als „preta“ – rein Schwarze (der Ausdruck „negro“ ist NICHT geläufig!)

1,09% als „amarela“ = gelb – gemeint sind asiatische vor allem chinesische Einwanderer und deren Nachkommen

und 0,41% deklarieren sich als „indigenas“ – abstammend und zugehörig zu Indios / Ureinwohner

 


Ob Brasilien noch mehr austrocknet liegt ganz in der Hand der Regierung und der dort lebenden Menschen und auch von gewissen Investoren! Ändern könnte man die fortschreitende Trockenheit nur durch Aufforstung – was jedoch eine Investition für die Zukunft wäre – nicht für das schnelle Geld!

 

Semiarido Karte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

siehe auch: Kilombos in Brasilien / quilombolas in Brasilien

auch interessant: Millionäre und Milliardäre in Brasilien

siehe auch: pistoleiros und Indianerkiller in Brasilien / gunmen in Brazil killing Indios

siehe auch: Immobilienmakler von Brasilien / estate agent Brazil

siehe auch: Immobilienanzeigen Brasilien Abkürzungen Ausdrücke

siehe auch: Farmland in Brasilien / Kauf einer Farm in Brasilien / Kauf einer Plantage in Brasilien

 

 

Brasilien Forum – Fragen Kommentare

 

 

 

Sorry, the comment form is closed at this time.