Nov 162016
 

Dollarkurs in Brasilien – Dollar turismo, Dollar comercial, Dollar paralelo

Die beliebteste Fremdwährung in Brasilien ist immer noch der U$-Dollar! Auch weil die brasilianische Wirtschaft und das Bankwesen in Brasilien sehr verbunden ist mit der nordamerikanischen Währung!
Auch Touristen bringen viel U$-Dollars ins Land und wechseln die natürlich!

Täglich wird in Brasilien bei den Nachrichten der aktuelle U$-Dollarkurs verkündet – wenn der Dollar steigt in Relation zum Real, dann spricht man in Brasilien von einer beginnenden Krise!
Was allerdings den Touristen mit Dollars gut gefällt, denn man bekommt jeden Tag ein bisschen mehr…!

Im TV werden verwirrender Weise immer 3 Arten von U$-Dollar Wechselkurse bekanntgegeben:
der dólar turismo = Tourismus Dollar
der dólar comercial = Handels Dollar
und
dólar paralelo = Schwarzmarkt Dollar

Das ist natürlich ein bisschen verwirrend für Neulinge in Brasilien – welcher Dollar ist nun wichtig für Touristen beim Wechseln?

Der dólar turismo ist im allgemeinen der U$-Dollar, der umgerechnet wird, wenn man mit Kreditkarte bezahlt, oder wenn man offiziell bei der Bank wechselt!
Der dólar comercial ist der Dollarkurs der im Handel Export / Import verwendet wird, für den Konsumenten wichtig bei offiziellen Banktransfers!

Und und dólar paralelo – ja das ist eigentlich der illegale Schwarzmarktkurs für den U$ -Dollar! Denn eigentlich wäre es ja illegal , außerhalb von legalen Wechselstuben oder Banken mit einer Lizenz zum Geldwechsel, Geld zu wechseln! Dieser eigentlich illegale U$-Dollar Kurs errechnet sich ganz einfach nach Angebot und Nachfrage! Bei Wirtschaftskrisen steigt die Nachfrage nach Fremdwährungen sehr schnell an und man bekommt fast wöchentlich mehr und mehr…..!

Macht jedoch jeder!

Klingt zwar kurios, aber in Brasilien wird der Schwarzmarktkurs offiziell bekanntgegeben, im Fernsehen , in den Zeitungen – jeden Tag….!

Jedoch Achtung!

Wer nach Brasilien einreist, müsste ja eigentlich Bargeld oder Reiseschecks die den Wert von 10.000,- Real (= ca. U$ 3.000,-) übersteigt, deklarieren!
Also wer U$ 50.000,- oder vielleicht sogar U$ 100.000,- deklariert – ist ganz legal, dann sollte man auch irgendwann ein bisschen legal wechseln und dafür eine Bestätigung verlangen!

Und nach dem Zufallsprinzip, werden solche Deklarationen bei der Ausreise manchmal kontrolliert, an Hand offizielle Wechselbestätigungen von Fremdwährungen!

Und da sollte man doch manchmal in einer offizielle Wechselstube oder Bank die U$-Dollars oder auch Euros und Schweizer Franken wechseln, sodass man beweisen kann, dass man auch legal gewechselt hat!
Macht natürlich fast niemand!

Nachzulesen auf portugiesisch unter:
https://www.proteste.org.br/dinheiro/cambio/noticia/o-que-e-dolar-turismo-comercial-paralelo

Wie findet man die besten Geldwechselstuben in Brasilien:
https://www.melhorcambio.com/proteste/
Rechts auf dieser Seite sieht man ein kleines Kästchen mit „melhor cámbio“ , darunter „moeda = Währung“, darunter „cidade = Stadt“

Auf „moeda“ klicken – also die Währung die man wechseln möchte auswählen, und dann auf „cidade“ also die Stadt in der man sich gerade befindet oder hinfährt !

Dann auf „comprar = kaufen“ oder „vender = verkaufen“ klicken – es öffnet sich ein neues Fenster mit dem Kurs und einer Karte mit den Wechselstuben!

Schwarz wechseln bei zweifelhaften Personen auf der Straße ist sehr gefährlich – besser erst gar nicht probieren!
Direkt mit dem Taxi vor die Wechselstube hinfahren ist auch nicht zu empfehlen!

Die Kurse sind nicht überall gleich, manchmal bekommt man im Süden wie in São Paulo mehr für den Dollar, und Norden in Fortaleza weniger, manchmal genau umgekehrt!

dollar-brennend

 

Fragen Kommentar im Brasilien Forum

 

Sorry, the comment form is closed at this time.